Hauptmenü

Schlagwörterverzeichnis

Schlagwort: Wz 69.10.2 Rechtsanwaltskanzleien ohne Notariat

Seiten des EAP-Portals zum ausgewählten Schlagwort

14.04.2021

Rechtsanwaltlicher Vertreter Bestellung

Wenn und soweit ein anwaltlicher Berufsträger aufgrund urlaubs- oder krankheitsbedingter Abwesenheit für einen Zeitraum von mehr als einer Woche seine anwaltlichen Dienste nicht anbietet/anbieten kann, ist zur Aufrechterhaltung einer kontinuierlichen Mandatsbearbeitung und Gerichts- oder Behördenkorrespondenz ein Vertreter zu bestellen. Weiterlesen ...

14.04.2021

Rechtsanwaltschaft Dienstleistende europäische Rechtsanwälte

Ein europäischer Rechtsanwalt darf die Tätigkeiten eines Rechtsanwalts in Deutschland vorübergehend und gelegentlich ausüben (dienstleistender europäischer Rechtsanwalt). Weiterlesen ...

14.04.2021

Rechtsanwaltschaft Europäischer Rechtsanwalt Zulassung

Um das nach den Grundsätzen der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) gebotene Zulassungsverfahren und auch die Berufsaufsicht über solche Kollegen zu ermöglichen, werden die Europäischen Rechtsanwälte unter ihrer anwaltlichen Herkunftsbezeichnung in die Rechtsanwaltskammern aufgenommen. Weiterlesen ...

14.04.2021

Rechtsanwaltschaft Fachanwaltsbezeichnung Zulassung

Ein Fachanwalt ist ein Rechtsanwalt, der auf einem bestimmten Rechtsgebiet über besondere Kenntnisse und Erfahrungen verfügt und als zusätzlichen berufsqualifizierenden Titel denjenigen eines Fachanwalts in einem bestimmten Bereich führen darf. Weiterlesen ...

14.04.2021

Rechtsanwaltschaft Kanzleipflicht Befreiung

Die Befreiung von der Kanzleipflicht ist die unbefristete oder befristete Gestattung, eine Kanzlei nicht einrichten und unterhalten zu müssen. Weiterlesen ...

14.04.2021

Rechtsanwaltschaft Kanzleiverlegung Kammermitgliedschaft

Die Zugehörigkeit zur Rechtsanwaltskammer richtete sich nach der Örtlichkeit der Anwaltskanzlei. Eine Sitzverlegung in einen anderen Rechtsanwaltskammerbezirk führt zum Wechsel der Kammermitgliedschaft. Weiterlesen ...

19.04.2021

Rechtsanwaltschaft Qualifikation aus Vertragsstaaten mit Eingliederung Zulassung

Ausländische anwaltliche Berufsträger, die nach Maßgabe von §§ 2 und 3 des Gesetzes über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Detschland (EurAG) in eine regionale Anwaltskammer aufgenommen worden sind, können, soweit sie sich über einen Zeitraum von drei Jahren regelmäßig mit Rechtssachen, die nach deutschem Recht beurteilt werden, befasst haben, zur (deutschen) Anwaltschaft zugelassen werden, damit den deutschen Rechtsanwaltstitel erwerben und im Außenrechtsverkehr auftreten. Weiterlesen ...

14.04.2021

Rechtsanwaltschaft Zulassung

Die rechtsdienstleistende Tätigkeit als Rechtsanwalt setzt die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft voraus. Mit dem Ernennungsakt wird zugleich der Titel des Rechtsanwalts oder der Rechtsanwältin verliehen und eine umfassende Befugnis zur beratenden, vertretenden, gestaltenden und mediierenden Tätigkeit in Rechtssachen erteilt. Weiterlesen ...

19.04.2021

Rechtsanwaltschaft Zulassung bei kürzerer Tätigkeit im deutschen Recht

Europäische Rechtsanwälte, die zwar über einen Zeitraum von drei Jahren in Deutschland, aber nicht von gleicher Dauer im deutschen Recht gearbeitet haben, können zur deutschen Rechtsanwaltschaft zugelassen werden, wenn die erforderlichen Kenntnisse und Erfahrungen im deutschen Recht anderweitig erworben und nachgewiesen sind. Weiterlesen ...

14.04.2021

Rechtsanwaltschaft Zulassung bei Tätigkeit im öffentlichen Dienst

Gestattung der Berufsausübung für vorübergehend im öffentlichen Dienst tätige Rechtsanwälte. Weiterlesen ...

19.04.2021

Rechtsanwaltschaft Zulassung EU/EWR/CH Qualifikation Feststellung

Wer eine Berufsausbildung abgeschlossen hat, die zum unmittelbaren Zugang zum Beruf eines europäischen Rechtsanwalts nach §1 des Gesetzes über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG) berechtigt, kann nach § 16 EuRAG die Feststellung einer gleichwertigen Berufsqualifikation beantragen, um in Deutschland zur Rechtsanwaltschaft zugelassen zu werden. Weiterlesen ...

14.04.2021

Rechtsanwaltsgesellschaft mit beschränkter Haftung - Zulassung

Die Rechtsanwalts-GmbH ist, ebenso wie die GbR, die Partnerschaft oder die Anwalts-AG, eine von mehreren zulässigen gesellschaftsrechtlichen Organisationsformen anwaltlicher Tätigkeit. Die Zulassung erfolgt durch die Rechtsanwaltskammer, in deren Bezirk Sie die Zulassung erhalten möchten. Weiterlesen ...

14.04.2021

Rechtsanwaltsgesellschaft Verlegung Anzeige

Die Verlegung des Verwaltungssitzes, also des Hauptsitzes, einer bereits zugelassenen Rechtsanwaltsgesellschaft vom Ausgangskammerbezirk in den räumlichen Zuständigkeitsbereich einer anderen Rechtsanwaltskammer bedarf der örtlichen Umzulassung. Weiterlesen ...

Zurück zu Schlagwörtern