Hauptmenü

Rechtsformen - eine Übersicht

Die Entscheidung für eine bestimmte Rechtsform wirkt sich wirtschaftlich, rechtlich und steuerlich auf das Unternehmen aus. Zu den Rechtsformen gehören Einzelunternehmen sowie Personengesellschaften (zum Beispiel: Gesellschaft bürgerlichen Rechts GbR, offene Handelsgesellschaft OHG, Kommanditgesellschaft KG) und Kapitalgesellschaften (zum Beispiel: Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbH, Kleine Aktiengesellschaft Kleine AG). Folgende Fragen müssen Sie bei der Wahl der Rechtsform berücksichtigen:

  • Notwendiges Grundkapital?
  • Haftung?
  • Entscheidungsspielraum für den Unternehmer?
  • Formalitäten?
  • Eintrag ins Handelsregister?
  • Gründungskosten?

Stellt sich heraus, dass die ursprünglich gewählte Form nicht mehr zum Unternehmen passt, sollten Sie über einen Wechsel der Rechtsform nachdenken.

Beraten Sie sich eingehend mit Ihrer Kammer, Ihrem steuerlichen oder Ihrem Rechtsbeistand. Ausführliche Rechtsauskünfte dürfen Rechtsanwälte und Notare geben.

Die Entscheidung für eine bestimmte Rechtsform wirkt sich wirtschaftlich, rechtlich und steuerlich auf das Unternehmen aus. Zu den Rechtsformen gehören Einzelunternehmen sowie Personengesellschaften (zum Beispiel: Gesellschaft bürgerlichen Rechts GbR, offene Handelsgesellschaft OHG, Kommanditgesellschaft KG) und Kapitalgesellschaften (zum Beispiel: Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmbH, Kleine Aktiengesellschaft Kleine AG). Folgende Fragen müssen Sie bei der Wahl der Rechtsform berücksichtigen:

  • Notwendiges Grundkapital?
  • Haftung?
  • Entscheidungsspielraum für den Unternehmer?
  • Formalitäten?
  • Eintrag ins Handelsregister?
  • Gründungskosten?

Stellt sich heraus, dass die ursprünglich gewählte Form nicht mehr zum Unternehmen passt, sollten Sie über einen Wechsel der Rechtsform nachdenken.

Beraten Sie sich eingehend mit Ihrer Kammer, Ihrem steuerlichen oder Ihrem Rechtsbeistand. Ausführliche Rechtsauskünfte dürfen Rechtsanwälte und Notare geben.