Pflicht zur Anmeldung bei der gesetzlichen Unfallversicherung

Wenn Sie ein Gewerbe oder eine freiberufliche Tätigkeit selbstständig beginnen, ist immer binnen einer Woche, auch wenn Sie keine Arbeitnehmer beschäftigen, eine Anmeldung bei der gesetzlichen Unfallversicherung erforderlich. Träger der gesetzlichen Unfallversicherung sind die Berufsgenossenschaften. Einzelne Berufsgenossenschaften  sehen in ihrer Satzung auch eine Versicherungspflicht für die Inhaber des Betriebs, der Praxis, der Kanzlei oder des Büros vor.

Die Zuordnung Ihrer Branche unterstützt die Infohotline der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) unter der Telefonnummer +49 (0)800 60 50 404.

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft - www.bgbau.de

Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie - www.bgrci.de

Berufsgenossenschaft der Energie-, Textil-, Elektro-, Medienerzeugnisse - www.bgetem.de

Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) - www.vbg.de

  • Hinweise zur Branchenzuordnung:

www.vbg.de/SharedDocs/Medien-Center/DE/Faltblatt/Mitgliedschaft_Beitrag/Hinweise_zur_Branchenzuordnung_2011.pdf

  • Gemeinsame Auslegungsrichtlinien zur Zuständigkeit:

www.vbg.de/SharedDocs/Medien-Center/DE/Faltblatt/Mitgliedschaft_Beitrag/Auslegungsrichtlinien.pdf

Berufsgenossenschaft für Handel und Warendistribution - www.bghw.de

Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege - www.bgw-online.de

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe - www.bgn.de

Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft - www.bg-verkehr.de

Berufsgenossenschaft für Holz und Metall - www.bghm.de

Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft - www.svlfg.de

Weiterführend:

  • Information für ausländische Unternehmen:

https://www.dguv.de/de/internationales/info_ausland/index.jsp

  • Information über internationales Sozialrecht:

https://www.dguv.de/de/internationales/sozialrecht/index.jsp

  • Anmeldeformular:

www.dguv.de/medien/inhalt/ihrpartner/unternehmen/anmeld_unternehmen/meldevordruck.pdf