Hier finden Sie eine Auswahl der wichtigsten öffentlichen Register und Datenbanken. Sie enthalten Informationen über Berufszulassungen und Kammerzugehörigkeiten oder geben Auskunft über die wirtschaftliche oder rechtliche Situation der eingetragenen Personen bzw. Firmen. Die zugehörigen Internetseiten erreichen Sie nach Anklicken des jeweiligen Eintrages.

In einigen Listen können Sie nachprüfen, ob ein Dienstleister, dessen Namen Sie bereits kennen, für Sie tätig werden kann. Andere Listen lassen zu, dass Sie sich ein Bild über die Vielzahl der Anbieter machen.

 

Berufsregister:

In diesem Berufsregister sind die persönlichen und beruflichen Daten der Pflichtmitglieder der Wirtschaftprüferkammer (Wirtschaftsprüfer/vereidigte Buchprüfer, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften/Buchprüfungsgesellschaften) erfasst.

In das bei den Steuerberaterkammern geführte Berufsregister werden alle Steuerberater, Steuerbevollmächtigten und Steuerberatungs- gesellschaften eingetragen, die ihre berufliche Niederlassung bzw. Ihren Sitz im Kammerbezirk haben. Es enthält die persönlichen und beruflichen Daten der Kammermitglieder.

Dieses Verzeichnis können Sie nach allen in Deutschland zugelassenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, den in Deutschland zugelassenen europäischen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, den in Deutschland niedergelassenen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten aus anderen Staaten gemäß § 206 BRAO sowie nach allen verkammerten Rechtsbeiständen durchsuchen.

Mit dem Schornsteinfegerregister soll den Eigentümern, den bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern, den Bezirksschornsteinfegermeistern und der zuständigen Behörde die Feststellung erleichtert werden, wer die gesetzlichen Voraussetzungen zur selbständigen Ausübung von Schornsteinfegerarbeiten hat.

Die gewerbebezogenen Daten der Versicherungsvermittler (§ 34 d GewO), Versicherungsberater (§ 34 e GewO), Finanzanlagenvermittler (§ 34 f GewO), Honorar-Finanzanlageberater (§ 34 h GewO) und Immobiliardarlehensvermittler (§ 34 i GewO) sind in diesem Register des Deutschen Industrie- und Handelskammertages frei einsehbar.

Alle Architekten in Deutschland, die diese geschützte Bezeichnung führen dürfen, sind berufsständisch organisierte Pflichtmitglieder in den Architektenkammern der jeweiligen Bundesländer. Diese Kammern führen laut jeweiligem Landes-Architektengesetz Verzeichnisse der Mitglieder, die Architektenlisten, die unterteilt sind nach den jeweiligen Fachrichtungen.

Die bei der Brandenburgischen Ingenieurkammer geführte Liste der bauaufsichtlich anerkannten Prüfsachverständigen enthält Kontaktinformationen und Angaben zu den Fachbereichen der Prüfsachverständigen.

Liste der zum Führen der Berufsbezeichnung "Beratender Ingenieur" berechtigten Ingenieure.

Recherche nach den im Land Brandenburg in den Umweltbereichen Abfall, Boden/Altlasten, Immissionsschutz und Wasser notifizierten Stellen und Sachverständigen.

Beim Brandenburischen Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) geführte Liste mit Angaben zu Kontaktdaten und Fachrichtungen

Das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR) Brandenburg stellt hier Namen, Anschriften und Kontaktinformationen zu den im Land Brandenburg anerkannten Marscheidern bereit.

Mit der Dolmetscher- und Übersetzerdatenbank haben die Landesjustizverwaltungen eine Plattform zur Information über die in den einzelnen Ländern der Bundesrepublik Deutschland allgemein beeidigten, öffentlich bestellten bzw. allgemein ermächtigten Dolmetscherinnen und Dolmetscher sowie Übersetzerinnen und Übersetzer geschaffen.

 

Sonstige Register:

Das Handelsregister ist ein öffentliches Verzeichnis, das Eintragungen über die angemeldeten Kaufleute im Bezirk des zuständigen Registergerichts führt. Es informiert über wesentliche wirtschaftliche Verhältnisse von Kaufleuten und Unternehmen und kann von jedermann eingesehen werden.

Die Handwerksrolle ist das Verzeichnis aller Inhaber eines zulassungspflichtigen Handwerksbetriebes an einer festen Betriebsstätte (stehendes Gewerbe). Die Handwerksrolle wird von der örtlich zuständigen Handwerkskammer geführt und kann dort eingesehen werden. Die drei brandenburgischen Handwerkskammern unterhalten je eine Handwerkersuche im Internet. Die Eintragung ist freiwillig. Sie finden

die Handwerkskammer Cottbus Handwerkersuche,

die Handwerkskammer Frankfurt (Oder) Region Ostbrandenburg Handwerkersuche und

die Handwerkskammer Potsdam Handwerkersuche.

Auf dieser Internetseite veröffentlichen die Insolvenzgerichte der Bundesrepublik Deutschland die Bekanntmachungen, die vorzunehmen sind, wenn ein Insolvenzverfahren bei Gericht beantragt worden ist.

Mit diesem Portal haben die Landesjustizverwaltungen eine Plattform zur Information über die Erbringung von Rechtsdienstleistungen geschaffen. Die Bekanntmachungsplattform unterteilt sich in die Bereiche Registrierungen und Untersagungen.

In das Schuldnerverzeichnis nach § 915 ZPO werden durch das Amtsgericht Schuldner eingetragen, die eine Versicherung an Eides statt gemäß § 807 ZPO oder nach § 284 Abgabenordnung über ihre Vermögensverhältnisse abgegeben haben, oder gegen die zur Erzwingung der Abgabe dieser Versicherung die Haft angeordnet worden ist.

In diesem Register des Bundesanzeiger Verlags können Sie nach allen wichtigen veröffentlichungspflichtigen Daten über Unternehmen suchen und haben Zugriff auf das elektronische Handels-, Genossenschafts- und Partnerschaftsregister wie schon in dem unter dem Stichwort Handelsregister verlinkten Register der Justizbehörden.

Beim Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine geführte Liste, die nach PLZ oder Ort, aber auch nach einem einzugebenden Namen durchsucht werden kann.

Mit dem DPMA-Register können Sie nach angemeldeten, eingetragenen und erteilten Schutzrechten recherchieren und erhalten den jeweils aktuellen Rechts- und Verfahrensstand.

Das Gewerbezentralregister (GZR) wird beim deutschen Bundesamt für Justiz als besondere Abteilung des Bundeszentralregisters geführt. Hier werden nicht sämtliche Gewerbetreibende der Bundesrepublik Deutschland gespeichert. Vielmehr enthält es Verwaltungsentscheidungen (Gewerbeuntersagungen, Rücknahme von Erlaubnissen, Konzessionen etc.), Verzichte auf eine Zulassung zu einem Gewerbe oder einer sonstigen wirtschaftlichen Unternehmung während eines Rücknahme- oder Widerrufsverfahrens, Bußgeldentscheidungen wegen im Zusammenhang mit der Gewerbeausübung begangener Ordnungswidrigkeiten (soweit das festgesetzte Bußgeld 200 € übersteigt) sowie bestimmte rechtskräftige strafgerichtliche Verurteilungen gegen Gewerbetreibende.

Im Bundeszentralregister werden Entscheidungen der Gerichte, Strafverfolgungs- und Verwaltungsbehörden geführt, die nach dem Bundeszentralregistergesetz mitzuteilen sind. Das sogenannte polizeiliche Führungszeugnis, erweiterte Führungszeugnis oder behördliche (erweiterte) Führungszeugnis kann beim Bundeszentralregister angefordert werden.