Das Portal des Einheitlichen Ansprechpartners erreichen Sie unter der folgenden Internetadresse: eap.brandenburg.de

Bevor Sie über das Portal des EAPBbg ein Verfahren abwickeln können, benötigen Sie ein eigenes Benutzerkonto.

1. Anlegen eines neuen Benutzerkontos

Sofern Sie noch nicht über ein eigenes Benutzerkonto verfügen, können Sie dieses ganz einfach wie folgt anlegen. Gehen Sie bitte auf die Internetseite des EAPBbg. Dort finden Sie im unteren linken Bereich der Startseite den "Anmelden"-Link.

Wenn Sie bereits einen Benutzernamen und ein Passwort besitzen, dann können Sie sich hier direkt in das System einloggen.

 Abbildung 1:Startseite

Wenn Sie den Link anklicken, gelangen Sie im nächsten Schritt auf die Anmeldeseite für Nutzer des EAP-Portals. 

Abbildung 2: Anmeldeseite

Hier haben Sie die Möglichkeit, ein neues Benutzerkonto zu erstellen. Klicken Sie dazu auf den Link "Benutzerkonto erstellen".

Erschrecken Sie nicht! Zur Registrierung werden Sie auf die Webseite "idm.brandenburg.de" umgeleitet (erkennbar am veränderten Layout), auf der die Registrierung bzw. das Identitätsmanagement für das EAP-Portal erfolgt.

 Abbildung 3: Erstellen eines Benutzerkontos

Tragen Sie nun bitte Ihre Daten ein und akzeptieren Sie bei Einverständnis die Nutzungsbedingungen für die Identitätsverwaltung durch das Setzen eines Häkchens. Die Nutzungsbedingungen können Sie in einem neuen Fenster öffnen, lesen und abspeichern. Klicken Sie anschließend auf den Button „Erstellen“.

Das Passwort muss zwischen 8 und 74 Zeichen lang sein und mindestens einen Großbuchstaben, einen Kleinbuchstaben und eine Ziffer enthalten.

In Ihrem angegebenen E-Mail-Postfach befindet sich nun eine E-Mail mit dem Betreff "Anmeldung bestätigen" vom Absender "portal@zit-bb.brandenburg.de". In der E-Mail finden Sie auch einen Link, über den Sie Ihre Anmeldung bestätigen müssen.

Wenn Sie die Anmeldung nicht über diesen Link bestätigen, wird Ihr Benutzerkonto nach Ablauf von 7 Tagen automatisch aus dem System gelöscht.

Sobald Sie den Link aktivieren, werden Sie auf die Anmeldeseite weitergeleitet.

 Abbildung 4: Bestätigung der Aktivierung des Benutzerkontos

Hier sind Ihre Daten bereits vorausgefüllt. Sie müssen nur noch den Anmelde-Button anklicken.

Nach der Anmeldung erhalten Sie durch das zentrale Identitätsmanagement von service.brandenburg.de eine Information, dass Sie nun mit Ihrer Benutzerkennung einen Zugang zu verschiedenen interaktiven Online-Diensten des Landes Brandenburg erhalten haben. Durch das Anklicken des ersten Links gelangen Sie von dort direkt zum EAP-Portal. 

2. Abwicklung eines Verfahrens über das EAP-Portal

Sobald Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung in das EAP-Portal eingeloggt haben, erscheint auf der Startseite ein neuer Menüpunkt (Vorhaben) in der linken Navigationsleiste. In diesem Bereich können Sie Ihr Vorhaben eingeben (siehe Abbildung 7) und nach Abschluss aller relevanten Eingaben den Fall direkt über das EAP-Portal einreichen. Der EAPBbg fungiert dabei als zwischengeschaltete Stelle mit der Funktion eines Verfahrensmittlers. Ihre Unterlagen werden über ihn direkt zur Behörde weitergeleitet. Die fachliche Zuständigkeit der Behörden wird dabei durch den EAPBbg nicht berührt. 

Abbildung 7: Ihr persönliches Fallmanagement 

Fallbeispiel:

Sobald Sie einen "Neuen Fall starten", fragt Sie das System einige grundlegende Informationen zu Ihrem Vorhaben über einen Dialogassistenten ab. Die Fragen können dabei je nach gewähltem Vorhaben variieren.

Abbildung 8: Dialogassistent - Vorhaben bestimmen

Wenn Sie nun z.B. ein Unternehmen in Brandenburg neu gründen möchten, dann werden Sie im nächsten Schritt nach der Art der Tätigkeit gefragt. Diese können Sie über die Tätigkeitsliste auswählen.

Abbildung 9: Tätigkeitsliste

Sollte Ihr Vorhaben nicht in der Liste aufgeführt sein, so können Sie auch das Häkchen bei "Tätigkeit in der Liste nicht dabei" setzen, um weiter zu verfahren.

Anschließend werden Sie nach der Unternehmensform gefragt, mit der Sie Ihr Unternehmen gründen möchten.

Abbildung 10: Unternehmensform bestimmen

Danach geben Sie bitte an, in welcher Rolle Sie das Gewerbe anzeigen.

Abbildung 11: Bestimmung Ihrer Rolle

Im nächsten Schritt werden Sie gefragt, welche Staatsangehörigkeit Sie haben. Diese Frage ist notwendig, um die zur Durchführung des Verfahrens erforderlichen Unterlagen zu ermitteln.

Abbildung 12: Angabe Ihrer Staatsangehörigkeit

Anschließend wird noch Ihre Adresse abgefragt. Die hier eingetragenen Daten werden später, je nach Vorhaben, auch gleich automatisch in die benötigten Formulare übertragen.

Abbildung 13: Angabe Ihrer Adressdaten

Im nächsten Schritt wird nach dem Ort im Land Brandenburg gefragt, an dem Ihr Unternehmen seinen Betriebssitz haben soll.

Abbildung 14: Angabe des Betriebssitzes Ihres Unternehmens

Im letzten Schritt des Dialogassistenten können Sie noch ein eigenes Zeichen (z. B. Akten- oder Geschäftszeichen) angeben. Darüber hinaus müssen Sie noch den Nutzungsbedingungen des EAP-Portals sowie der Speicherung Ihrer Daten zustimmen, um Ihr Vorhaben über das EAP-Portal abwickeln zu können. Die Nutzungsbedingungen können Sie in einem neuen Fenster öffnen, lesen und abspeichern.

Abbildung 15: Nutzungsbedingungen / Datenspeicherung

Nach Abschluss des Dialogassistenten gelangen Sie direkt in Ihre speziell für dieses Vorhaben erstellte persönliche Fallakte:

Abbildung 16: Ihre persönliche Fallakte

Erläuterungen zu den Bereichen der Fallakte:

Bereich 1

In diesem Bereich haben Sie die Möglichkeit, Ihr noch nicht eingereichtes Vorhaben aus Ihrem Aktenbestand zu löschen. Dies erfolgt über die fallbezogene Aktion "Fall löschen". Weiterhin können Sie hier ganz spezifisch für Ihren Fall mit den beteiligten Akteuren in E-Mail-Kontakt treten, ohne dass Sie das EAP-Portal verlassen müssen. Dies können Sie ganz bequem innerhalb Ihrer Fallakte erledigen. Darüber hinaus  werden Ihnen noch einmal die grundlegenden Informationen zu Ihrem Vorhaben dargestellt und Sie erhalten eine persönliche Vorhabensnummer ("Sie sind hier: > 2011xxxxxxxxxxxx").

Über den Link des Schritt-für-Schritt-Leitfadens erhalten Sie ein pdf-Dokument mit allen Hinweisen, benötigten Unterlagen und Ansprechpartnern zu Ihrem Vorhaben.

Bereich 2

In diesem Bereich werden Ihnen die Unterlagen aufgelistet, die Sie der/den zuständige/n Behörde/n über das Portal bereitstellen müssen, damit Ihr Anliegen bearbeitet werden kann. In der Spalte "Ihre Aufgabe" können Sie sehen, ob Sie die Unterlage direkt "Ausfüllen" können (z. B. Gewerbeanzeige) oder ob sie hochgeladen werden muss (z. B. eingescannter Identitätsnachweis). Sollten Sie die entsprechende Unterlage nicht gleich zur Hand haben, so können Sie sie auch per Post oder Fax nachreichen.

Bereich 3

Hier können Sie erkennen, in welcher Reihenfolge welche Behörden beteiligt werden und wer welche Unterlagen bearbeitet. Sobald Sie Ihr Vorhaben eingereicht haben, wird die aktuell mit der Bearbeitung befasste zuständige Behörde farblich hervorgehoben. Die zuständigen Stellen sind jeweils auch mit Links zu den jeweiligen Webseiten versehen, so dass Sie sich auch dort weiter informieren können.

Über das Brief-Symbol können Sie die Behörden mittels einer fallbezogenen Nachricht direkt kontaktieren.

Bitte füllen Sie nun die entsprechenden Formulare online aus oder laden Sie die Unterlagen in die Fallakte hoch. Wenn Sie beispielsweise die Kopie eines Identitätsnachweises in die Fallakte aufnehmen wollen, klicken Sie auf "Hochladen", es öffnet sich folgende Bildschirmübersicht: 

Abbildung 17: Dokument hochladen

Gehen Sie nun auf „Anlage hochladen…“ und wählen Sie die entsprechende Datei aus.

Es werden die Dateiformate PDF, JPEG oder TIF akzeptiert.

Es folgt die Möglichkeit, das Dokument auch elektronisch zu unterschreiben. Für eine elektronische Signatur benötigen Sie eine Signatur-Chipkarte und einen Kartenleser an Ihrem Computer sowie eine geeignete Software zur Signaturerstellung (z. B. OpenLimit Reader). Falls Sie diese Komponenten besitzen, können Sie den Vorgang vollständig online und ohne Papier abwickeln. Markieren Sie hierzu das Kontrollkästchen. Wenn Sie ohne elektronische Signatur fortfahren, müssen Sie das jeweilige Antragsformular ausdrucken, eigenhändig unterschreiben und anschließend auf dem Postweg oder per Fax einreichen.

Abbildung 18: Dokument signieren

Nachdem Sie das Dokument zu Ihrer Fallakte hinzugefügt haben, gelangen Sie automatisch wieder in diese zurück. Sie können dort auch erkennen, dass sich der Status der Unterlage geändert hat.

Abbildung 19: Fall einreichen

Sofern Sie nun alle Unterlagen angefügt haben, wird der Button "Jetzt einreichen" vollständig sichtbar. Wenn Sie diesen betätigen, werden die Unterlagen zur Bearbeitung durch die zu beteiligenden Stellen freigegeben.

Solange die Fallakte nicht eingereicht wurde, können Sie das Dokument noch gegen ein anderes "Ersetzen".

FERTIG! -> Der Vorgang wurde eingereicht! Sie sehen, dass er sich nun beim EAPBbg zur förmlichen Prüfung "in Bearbeitung" befindet. 

3. Löschen des Benutzerkontos

Sie haben die Möglichkeit, Ihr angelegtes Benutzerkonto jederzeit zu löschen. Hierzu klicken Sie oben rechts auf der Seite unter Ihrem Benutzernamen den Link "Mein Konto" an, wählen dann die Option "Konto löschen" (siehe Abbildung 20) und folgen den vorgegebenen Schritten. 

Abbildung 20: Benutzerkonto löschen 

 

Kontaktdaten für persönliche Hilfeleistungen

Sollten Ihre Fragen durch diesen Schnelleinstieg nicht ausreichend beantwortet werden, können Sie sich gerne auch telefonisch oder per E-Mail an uns wenden.