Reglementierte Berufe sind Berufe, für deren Aufnahme und Ausübung der Besitz einer bestimmten Berufsqualifikation durch Rechts- oder Verwaltungsvorschriften vorgeschrieben ist. In Deutschland sind das zum Beispiel Berufe im medizinischen Bereich, Rechtsberufe, zahlreiche Meisterabschlüsse im Handwerk, die Berufe der Lehrerinnen und Lehrer an staatlichen Schulen sowie Berufe, die als Beamter im öffentlichen Dienst ausgeübt werden.
Die Datenbank der Europäischen Kommission stellt eine Übersicht über alle reglementierten Berufe der Mitgliedsstaaten zur Verfügung.
Es kann sich auch lohnen, für einen nicht reglementierten Beruf eine Gleichwertigkeit der Qualifikation mit einem inländischen nicht regulierten Beruf prüfen zu lassen, auch wenn man den Beruf ohne Anerkennung ausüben darf. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls auf der Internetseite Anerkennung in Deutschland.de.

 

Für die Online-Antragstellung bei regulierten Berufen haben wir unter der Bezeichnung "Verwaltungsleistungen" teilweise Informationen zu mehreren Berufen zusammengefasst, wenn dies wegen der gebündelten Zuständigkeit einer Anerkennungsbehörde nahe liegt. Beachten Sie bitte auch die Verwaltungsleistungen der Rubrik "Informationen für Dienstleistungsunternehmen". Denn einige Reglementierungen bestehen nur für den Fall der selbständigen Ausübung eines Berufs.

Der Weg zur Online-Anmeldung führt über die Anmeldung im Portal oder in der linken Spalte der Internetseite unten. Durch die Anmeldung erscheint in der linken Spalte dieser Internetseite die Schaltfläche "Verfahrensabwicklung".

 

Verzeichnis der reglementierten Berufe

 

Berufsbezeichnungen